Dämmerung Session 2018/2019

Samstag der 17.11.2018 um 23:45 Uhr. Unsere Auftaktveranstaltung für die Session 2018/2019 liegt nun hinter uns. Es war eine Dämmerung wie sie keiner von uns in seinen kühnsten Träumen erwartet hatte. Klar haben sich alle bestens vorbereitet alles bis ins kleinste Detail geplant, jeder Trainer hat seine Schützlinge noch so „drangsaliert“ bis nahe an die Perfektion, doch es begann für uns etwas holprig. Freitagabend, Treffpunkt für den Elferrat zum Bühnenbau, doch leider gibt es Komplikationen und wir können erst am Samstag 12:30 Uhr mit dem Bühnenaufbau beginnen. Der Elferrat ist pünktlich und gibt sein bestes damit die geplante Generalprobe pünktlich 13:30 Uhr starten kann. Tatsächlich stemmen unserer Herren dieses Mammutprojekt in der knappen Zeit und zumindest die Vorbühne steht und die Musik spielt für unsere Gruppen. Während die Generalprobe läuft, baut parallel der Elferrat im Hintergrund den Rest des Bühnenbildes. Von all dem Stress und dem knappen Zeitmanagement bekommen unsere Gäste, die pünktlich um 18 Uhr den Saal betreten, nichts mit. Innerhalb der nächsten 71 Minuten beziehen die Gäste ihre reservierten Plätze, die unsere Beate und unser Sven für sie auserwählt hatten. Überpünktlich um 19:11 Uhr ertönen die obligatorischen 11 Gongschläge bevor unser Elferratspräsident Norbert unsere Gäste rechtherzlich zu unserer Dämmerung im Genossenschaftssaalbau Bauernfeind willkommen heißt.

Jugendtanzmariechen „Xenia“ ist gleich die erste Tanznummer am Abend. Abgebrüht und mit ihren gerademal 7 Jahren ist sie „Profi“ genug um diese Aufgabe ohne Probleme und mit einer hervorragenden Ausstrahlung und einer sauberen Tanzleistung zu absolvieren. Bevor Xenia die Bühne verlassen kann, holt Norbert unsere ganze Aktivitas auf die Bühne und stellt die Gruppen und Solisten dem Publikum vor. Nachdem der Elferrat und unsere zwei Pagen Anne und Tina ihren Jahresorden erhalten haben, wurde „Gerald Brett“ aus den Reihen des Elferrates noch zum Ehrenelferrat ernannt.

Nun durften unsere Mini‘s mit ihrem Motto „Dschungelparty“ das Publikum begeistern. Verkleidet als Papageien, Affen, Löwen und einen Panda zeigen sie eine super Leistung. Nachdem die Rasselband die Bühne geräumt hatte kam ein Show Act einer besonderen Art. Unser Showgirl Leonie zeigt einen Showtanz als Solistin. Ihr Motto, „alles nur geträumt“ beschreibt ein Mädchen, welches vor dem Fernseher einschläft und davon träumt eine Musicaldarstellerin zu sein. Sie vertanzt dabei die drei Musicals „Sissi“, „Tanz der Vampire“ und „Flashdance“ bevor der Wecker sie wieder aus dem tiefen Träumen reist. Als nächstes kam ein Gastauftritt der „Nürnberger Luftflotte des Prinzen Karneval“ an die Reihe. Auf seinem T-Shirt stand folgender Spruch „klein aber OHO“ und genau das war der kleine Simon. Wir hatten leider ein paar Probleme mit Simon seinem Headset bis er im Saal zu hören war verging ein kleiner Augenblick, doch er war locker und er hat es sich überhaupt nicht anmerken lassen und hielt seine Bütt mit einer beeindruckenden Leistung. Unsere Jugendgarde war als nächstes an der Reihe. 2 der insgesamt 8 Mädels waren in der vergangenen Session bereits in der Jugendgarde 6 sind neu in der Garde was man ihnen aber keinesfalls angemerkt hat. Sie zeigten Ihren Marschtanz in einer super Leistung und nahezu fehlerfrei. Jetzt war es Zeit für ein paar Vereinsehrungen. Fabienne Pfeiffer wurde die Trichter Jugendwandertrophäe verliehen und Beate Gottfried wurde zum Senator ernannt. Unsere Senatspräsidentin Angelika Wimmer fand noch ein paar schöne Worte für das Publikum und für unsere Aktiven bevor es ein kleine Schunkelrunde gab. Nun nach der entspannenden Runde war es wieder Zeit für ein bisschen Leben auf der Bühne. 14 Mädels in neuen Kostümen standen im Gang parat. Unsere Juniorengarde Marschierte auf die Bühne. Dreieinhalb Minuten voller Energie und Leidenschaft füllten sie unser Programm und begeisterten die Zuschauer. Nach dem ersten Teil der Ehrungen durch den Fastnacht-Verband-Franken überreicht durch Susanne Nix war unser Juniorentanzmariechen Laura- Jane an der Reihe. Im neuen Kostüm und mit neu erlernten Elementen knüpft sie an die positive Leistungssteigerung vom letzten Jahr an.  Auch dieses Jahr haben wir eine Bütt. Mit dem Motto „Elferratsdamen auf Tour“ haben Margrit und Melanie (die kurzfristig für die verhinderte Marilies eingesprungen war) einige Kalauer auf Lager und brachten die Zuschauer des Öfteren zum Schmunzeln. Nun kam ein Moment, den es bei uns seit über zwanzig Jahren nicht gab. Wir haben ein langjähriges Mitglied zum Ehrenmitglied ernannt. Heinz Halbedl ist nunmehr seit 60 Jahren für die Nürnberg Trichter Karnevalsgesellschaft ehrenamtlich tätig. Er hat also mehr als die Hälfte unseres Bestehens miterlebt und bei der Entwicklung unseres geliebten Vereins beigetragen. Auch heute begrüßte er jeden Gast an der Tür und steht den jüngeren Mitgliedern immer mit Rat und Tat zur Seite. Bevor unser Jugendfinale den Abschluss des Jugendprogramm‘s setzte, an dem unser Präsident jedes Mitglied unserer Jugend namentlich ernannte und sich bei der Jugendabteilung und der Eltern für ihre Unterstützung bedankte, kam unser Jugendshowtanz an die Reihe. 18 Mädels die die Geschichte der „drei Musketiere“ sensationell vertanzen. Ihr Auftritt kam bei den Zuschauern so gut an, dass sie eine Zugabe gefordert haben. Nach einer kleinen Pause kamen sie, die schönsten „Frauen“ bei uns im Verein, unser klassische Herrenballett mit ihrem Motto „Zombie Ballerinas“ überraschten sie das Publikum. Anfangs liegend im Grab bevor sie auferstehen und einen stilvollen Tanz darbieten bevor das Licht sich dimmt und ihre leuchtenden Accessoires zum Vorschein kommen. Nach dem zweiten Teil der Ehrungen durch den FVF kam unsere Trichtergarde herein marschiert. 7 Mädels die ihren Marschtanz in gewohnter Manier auf das Parkett legten. Im Anschluss kam unser letzter Solist, Aktiven Mariechen Natali. Auch sie knüpft nahtlos an ihre positive Leistungssteigerung aus der vergangenen Session an und bei ihr gibt es neue Akrobatische Elemente, welche sie in ihrem Tanz uns in dieser Session zeigt. Bevor es bei uns langsam, aber sicher in Richtung Finale ging, kamen noch 2 Gastauftritte. Zuerst Flying Lights von der „Nürnberger Luftflotte des Prinzen Karneval“ dann Katharina von der „Faschingsgesellschaft Grün-Weiß Wendelstein“ mit ihrer Bütt „Traum Boy gesucht“. Einen neuen Namen hat unser ehem. Gemischter Showtanz. Ab dieser Session hören sie auf den Namen „Hot Chily Shakers“ und sie beschäftigen sich diese Session mit der Musik der sechziger Jahre. Mit ihrem Motto „Swinging Sixties“ unterhielten die 13 Männer und Frauen das Publikum. Nach diesen letzten Punkt kam unser Finale. Wie in den letzten Jahren hatte unser Präsident Norbert ein Medley vorbereitet und stellte es dem Publikum vor. Mit bekannten Liedern aus seinen vergangenen Medleys sorgte er wieder für einen super Abschluss einer Großartigen Sitzung. Nach den Abschlussworten unseres Ehrenpräsidenten und ersten Vorstandes „Gerhard Förster“ war Schluss.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Gästen für die großartige Stimmung und für euer Erscheinen, bei allen Gast Auftritten und bei allen Mitgliedern, Helfern, Eltern und Verwandten für die großartige Unterstützung.

Wir hoffen euch hat es gefallen und wir sehen euch bei einer unserer kommenden Sitzungen wieder.

Wir suchen dich!!!

 

Wir suchen Jungs und Mädchen im alter von 3-99 Jahre.

Wenn du Lust und Spaß am tanzen hast oder es dir gefällt vor Leuten zu sprechen, dann kommt zu uns. Nutze doch gleich unseren Mitgliederantrag oder ruft uns an.

Unser Partner wenn es um das Thema Bekleidung geht

www.guenthers-sport-shop.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nürnberger Trichter Karnevalsgesellschaft e.V.